Abschnittsfeuerwehrtag 2019 in der Mehrzweckhalle Fels am WagramBei dem diesjährigen Abschnittsfeuerwehrtag in der Mehrzweckhalle in Fels am Wagram des Feuerwehrabschnittes Kirchberg am Wagram, konnte Abschnittsfeuerwehrkommandant Christian Burkhart zahlreiche Ehrengäste begrüßen.

„Crash, boom, bang“ in ThürnthalWenn es kracht, dann gelten die Gemeindegrenzen nicht mehr: Bei schweren Unfällen oder größeren Bränden bündeln die Feuerwehren unterschiedlicher Kommunen und Unterabschnitte ihre Kräfte, um rasch und effizient helfen zu können. Daher ist es umso wichtiger gelegentlich auch über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen und mit den Nachbarn zu trainieren. Mit diesem Hintergedanken lud die Freiwillige Feuerwehr Fels am Wagram die Kameraden aus Kirchberg am Wagram, Engelmannsbrunn und Mallon zu einer gemeinsamen Übung nach Thürnthal ein.

Landeskatastrophenschutzübung Unwetter haben in den letzten Jahren massive Schäden auch im Bezirk Tulln verursacht. Daher drehte sich bei der heurigen Landeskatastrophenschutzübung alles um das Thema "Unwetter". Rund 800 Einsatzkräfte mussten im gesamten Bezirk Tulln unterschiedlichste Einsätze bewältigen.

Qualmender Mähdrescher als technische HerausforderungJene Tage im Hochsommer, an denen auf den Feldern das Getreide abgeerntet wird, sind in den bäuerlich geprägten Dörfern am Wagram immer noch etwas Besonderes: Dann legen sich ein markanter Duft, eine dezente Dunstglocke und eine ganz eigene Stimmung übers Land. „Druschzeit“ bedeutet für die Feuerwehren aber auch „Flur- und Maschinenbrandzeit“: Ausgedorrte Felder, trockenes Stroh und heiße, reibende Metallteile an Mähdreschern und Strohpressen lassen so manches Gerät in Flammen aufgehen. So begann am Sonntag, dem 7. Juli auch ein John Deere-Drescher auf einem Acker irgendwo im Dreieck zwischen Kirchberg am Wagram, Unterstockstall und Neustift im Felde zu qualmen.

Ein Fest für Pater PierreDer 5. Mai 2019 ist für die Feuerwehren der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram ein wahrlich historischer Tag: Mit der Amtseinführung von Kaplan Pierre Didier Nyongo Ndoua steht im Pfarrverband nun ein „Feuerwehr-Priester“ zur geistlichen Betreuung der Kameraden zur Verfügung.

nach oben